20. März 2017PHTG Veranstaltungen

Grenzen des Wissens: Veranstaltungsreihe an der PHTG

Am Mittwoch, 22. März 2017 um 18:30 h, Campus Aula Kreuzlingen, fragt Thomas Stocker in seinem Vortrag: «Klimawandel: Fluch oder Chance?».

Probleme und Lösungen für die Zukunft: Die Menschheit hat vier grosse Probleme: Armut, Bevölkerungswachstum, Ressourcenverknappung und Klimaerwärmung. Im Vortragszyklus «Die Grenzen des Wissens: Unsere Zukunft» legen drei Referenten und eine Referentin dar, wie diese Probleme gelöst werden können. Es handelt sich um eine Veranstaltung der der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG), der Universität Konstanz, der Akademie Berlingen und der Internationalen Bodenseehochschule (IBH). Im Anschluss an die rund einstündigen Referate besteht die Möglichkeit, sich bei einem Apéro auszutauschen. Mit einer Fragerunde an die Referierenden schliesst die Veranstaltung.

Umstieg auf Erneuerbare Energie
Am nächsten Mittwoch, 22. März 2017 fragt Thomas Stocker in seinem Vortrag: «Klimawandel: Fluch oder Chance?». Thomas Stocker von der Universität Bern ist einer der führenden Wissenschaftler des Weltklimarats. Dieses Gremium hat 2007 den Friedensnobelpreis erhalten für seine Bemühungen, die drohende Klimaerwärmung in das Bewusstsein der Menschen zu bringen. Die Wissenschaftler des Weltklimarats fordern daher eine möglichst rasche Reduktion der Treibhausgasemissionen und als vordringlichste Massnahme den Umstieg auf die Erneuerbaren Energien. Thomas Stocker will in seinem Referat darlegen, dass diese Bedrohung auch eine Chance sein kann, indem die Menschheit gezwungen ist zusammenzuarbeiten, um eine Klimakatastrophe abzuwenden.