15. Januar 2018Leseförderung

Geschichtendock 2018: «Kati und Sven und die französische Prinzessin»

Am Montag, 8. Januar 2018 wurde auf Schloss Arenenberg das Geschichtendock 2018 lanciert.

Anfang Januar 2018 startet das mehrfach erfolgreich durchgeführte Leseförderungsprojekt «Geschichtendock» und taucht in die faszinierende Lebenswelt des 19. Jahrhunderts ein. Wöchentlich packende Geschichten und Abenteuer aus der Welt eines jungen Prinzen, der mit seiner Mutter auf Schloss Arenenberg lebendige Geschichte schrieb, sorgen für starke Gefühle und spannende Un-terhaltung im Schulzimmer.

> Christina Egli, Leiterin Wissenschaft Napoleonmuseum; Jean-Philippe Gerber, Fachexperte Leseförderung; Daniel Badraun, Autor und Beat Brüllmann, Chef Amt für Volksschule freuen sich auf eine rasante Geschichte mit kaiserlichem Hochgenuss.

 

 

 

Wer zwischen Januar und April 2018 das Geschichtendock öffnet, betritt einen virtuellen Sprachraum, in dem eine Geschichte auf zwei unterschiedlichen Lesestufen langsam wachsen kann, und in dem sich weitere Geschichten entwickeln können: «Kati und Sven und die französische Prinzessin». Während die Langversion vor allem Vielleserinnen anspricht, werden mit einer Kurzversion bewusst auch unerfahrene Leser bedient. In diesem Raum tummeln sich alsbald Thurgauer Schülerinnen und Schüler. Sie kommen während Unterrichtssequenzen ins Geschichtendock, lösen weiterführende Erkundungsaufträge aus dem Lernfeld Sprache im Rahmen eines offenen Unterrichts oder sie besuchen die Plattform ausserschulisch von ihrem persönlichen Internetzugang aus.

 

Presseartikel:
Thurgauer Zeitung, 9. Dezember 2018: «Lesen lernen wie einst der Kaiser«
...»
Das kantonale Projekt «Geschichtendock» startet bereits in die 7. Auflage.

Bote Untersee und Rhein, 12. Januar 2018: «Wer gut und gerne liest, hat es leichter»
Geschichtendock_2  [PDF, 98.0 KB]

www.geschichtendock.ch