14. Juni 2018Pressespiegel 2018

Presse Juni 2018

Hier finden Sie alle freigeschalteten Presseberichte des Monats zum Thurgauer Schulleben.

14.06.2018 | Thundorf
Thundorfer Schüler sammeln fast 4000 Franken für krebskranken Mattia ...»
Die 5.- und 6.-Klässler haben an ihrem Basar für ihr an Leukämie erkranktes Schulgspänli Mattia gesammelt.

13.06.2018 | Diessenhofen
Der Diessenhofer Schulpräsident hört im Sommer 2019 auf ...»
Jürg Sorg tritt nach zehn Jahren als Schulpräsident zurück.

12.06.2018 | Thurgau
Drei Thurgauer Talentschulen wollen's wissen ...»
Die Talentschulen Erlen, Bürglen und Weinfelden haben gemeinsam mit der PH St. Gallen ihre Angebote untersucht.

12.06.2018 | Frauenfeld
Walter Hugentobler wird in Frauenfeld interimistischer Schulleiter Ost ...»
Der ehemalige Berufswahl- und Sekundarschullehrer übernimmt die Stelle ab August zum Pensum von 40 Prozent.

11.06.2018 | Münchwilen
Zwölf Thurgauer Schülerbands treten in Münchwilen auf ...»
Bereits zum 23. Mal fand der Anlass statt. Die Stimmung gipfelte schnell auf dem Höhepunkt.

10.06.2018 | Münchwilen
Florinda Sabatino-Zagaria komplettiert die Münchwiler Schulbehörde ...»
Die Favoritin aus dem ersten Wahlgang schwingt im Zeiten Wahlgang oben auf.

10.06.2018 | Arbon
Klares Ja zum Arboner Doppelkindergarten ...»
75 Prozent der Stimmbürger haben sich für den Bau des geplanten Kindergartens ausgesprochen.

08.06.2018 | Felben-Wellhausen
Felben-Wellhausen: Grosser Zirkus der Primarschüler ...»
Schüler vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse stehen zwei Zirkusvorstellungen auf die Beine.

08.06.2018 | Aadorf
«Ich wurde sogar noch gedemütigt»: Aadorfs Schulpräsident tritt nach Streit in der Behörde ab ...»
Schulpräsident Martin Köstli legt sein Amt per Ende Juli nieder.

07.06.2018 | Weinfelden
Weinfelder Schüler bauen ihren eigenen Spielplatz  ...»

05.06.2018 | Erlen
Rechnung der Schule Erlen im Plus  ...»

03.06.2018 | Müllheim
Im Thurgau gibt es eine Schule der Zukunft ...»
Die Sekundarschule Müllheim können auch Kinder mit Autismus besuchen. Dafür haben kaum zwei Schüler den gleichen Stundenplan.