• Header_101.jpg
  • Header_11.jpg
  • Header_21.jpg
  • Header_31.jpg
  • Header_41.jpg
  • Header_51.jpg
  • Header_61.jpg
  • Header_71.jpg
  • Header_81.jpg
  • lehrerzimmer_1.jpg
  • 08. Juni 2017Departement

    Bildung einer Volksschulgemeinde im Raum Sulgen

    Die Primarschulgemeinden Götighofen, Schönenberg-Kradolf und Sulgen sowie die Sekundarschulgemeinde Befang Sulgen werden auf den 1. Januar 2018 zu einer Volksschulgemeinde zusammengeschlossen. Das hat der Regierungsrat des Kantons Thurgau entschieden.

  • 07. Juni 2017Departement

    Thurgau in Zahlen 2017

    Schülerzahlen steigen | Ärztedichte | Staatshaushalt | Bevölkerungswachstum | Industire, Bau und Landwirtschaft | Hotelübernachtungen | Wohnungsmieten | ÖV | Kennzahlen Thurgauer Ortschaften | Download hier!

  • 01. Juni 2017Departement

    Für eine Stärkung der höheren Berufsbildung

    Absolventinnen und Absolventen von vorbereitenden Kursen auf eidg.Berufsprüfungen und eidg.höhere Fachprüfungen sollen stärker finanziell unterstützt werden. Das ist das Ziel einer Revision der Berufsbildungsverordnung, die der Bund vorschlägt. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau ist im Grundsatz mit der geplanten Neuerung einverstanden.

  • 24. Mai 2017Departement

    «Seien Sie mutig und leidenschaftlich!»

    Im Rahmen eines feierlichen Anlasses hat am Dienstag, 23. Mai 2017, in Kreuzlingen die Übergabe von Förderbeiträgen an sechs Thurgauer Künstlerinnen und Künstler stattgefunden. In ihrer Ansprache ging Regierungspräsidentin Monika Knill auf die Bedeutung von Kunst und Kultur als Standortvorteil ein und rief zu mehr Mut und Leidenschaft auf.

  • 23. Mai 2017Departement

    Der Kanton Thurgau gleist Integrationskurse neu auf

    Alle Jugendlichen/jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund sollen befähigt werden, eine für sie geeignete Grundbildung (EBA oder EFZ) lernen zu können. Dazu hat der Thurgau seine Integrationskurse neu konzipiert. Neu bestehen für 12- bis 24-Jährige durchgehende Angebote, die nebst dem Deutschunterricht und der Allgemeinbildung auch Praktika umfassen.

  • 16. Mai 2017Departement

    Massnahmen zur Verbesserung des Französischunterrichts

    Im Rahmen der ersten Beratung der Änderung von § 31 des Gesetzes über die Volksschule wurde im Grossen Rat verschiedentlich die Notwendigkeit der Verbesserung des Französischunterrichts in Primar und Sek unterstrichen. Das DEK hat deshalb in Rücksprache mit Bildung Thurgau den Massnahmenkatalog weiterentwickelt und konkretisiert.

  • 04. Mai 2017Departement

    Änderung der Verordnung über die Ausbildung an den Fachmittelschulen

    Der Regierungsrat hat die Änderung der Verordnung über die Ausbildung an den Fachmittelschulen der thurgauischen Kantonsschulen genehmigt. Im Mai 2016 hatte der Regierungsrat die Verordnung mit den Regelungen für die Fachmatura Pädagogik erweitert. Mit der erstmaligen Durchführung der Prüfungen hat sich dann eine Regelungslücke gezeigt. So ist eine genügende Fachmaturaarbeit die Voraussetzung für die Zulassung zu den Prüfungen. Neben der bereits bestehenden Möglichkeit der Nachbesserung einer ungenügenden schriftlichen Arbeit ist auch bei einer Präsentation, die zu einer ungenügenden Note der Fachmaturaarbeit führen würde, eine Wiederholungsmöglichkeit eingeräumt worden. In beiden Fällen kann so höchstens die Note 4 erreicht werden. Ausserdem wird jetzt auch in der Verordnung festgehalten, dass die Fachmatura Pädagogik auf eine Klasse pro Jahrgang beschränkt ist.

  • 04. Mai 2017Departement

    Anstellungsbedingungen von Lehrpersonen werden angepasst

    Die beiden Rechtsstellungsverordnungen der Lehrpersonen an den Volksschulen und der Lehrpersonen an den Berufs- und Mittelschulen sollen angepasst werden. Der Regierungsrat hat das Departement für Erziehung und Kultur ermächtigt, zu den geplanten Änderungen eine Vernehmlassung bei den Bildungsverbänden durchzuführen. Es geht unter anderem um Fragen der Altersentlastung, der Mindestanforderungen an die schulische Lehrtätigkeit und um die Anstellung von Hauptlehrpersonen und Lehrbeauftragten.

  • 24. April 2017Departement

    Sporthalle Arbon: Einigung über Beteiligung an Mehrkosten

    Der Neubau der Dreifachsporthalle Arbon war von mehreren Schadenfällen überschattet. Sie führten zu Mehrkosten von insgesamt 2,57 Millionen Franken für die Sekundarschulgemeinde (SSG) Arbon. Auch wenn rechtlich gesehen weder die Stadt Arbon noch der Kanton Thurgau verpflichtet wären, sich an den Mehrkosten zu beteiligen, haben sich diese drei Körperschaften nun auf die Aufteilung der Mehrkosten geeinigt. Dabei übernimmt die SSG als Bauherrin 37 Prozent der Mehrkosten, der Kanton Thurgau 33,6 Prozent und die Stadt Arbon 29,4 Prozent.

  • 20. April 2017Departement

    Lernmedium «Thurgau du Heimat» für Schulgemeinden im Kanton Thurgau

    Das Lernmedium «Thurgau du Heimat» wird den Schulgemeinden im Kanton Thurgau vorerst kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Betriebskosten von jährlich rund 60 000 Franken werden dem Amt für Volksschule belastet. Das hat der Regierungsrat beschlossen.

  • 06. März 2017Departement

    Behördentreffen zum Thema VSG im Raum Sulgen

    Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Primarschulgemeinden Schönenberg-Kradolf und Sulgen haben sich am 7. Februar klar für die Bildung einer Volksschulgemeinde Götighofen  Schönenberg-Kradolf  Sulgen ausgesprochen, während die Primarschulgemeinde Götighofen diesen Zusammenschluss mit 56 zu 24 Stimmen ablehnte. Das Departement für Erziehung und Kultur (DEK) hat sich am 2. März mit den Präsidenten und Behördenvertretern der beteiligten Schulgemeinden getroffen, um die Ausgangslage und das weitere Vorgehen in der Frage der Bildung einer Volksschulgemeinde zu klären.

  • 27. Februar 2017Departement

    Schulversuch zu den kantonalen Beurteilungsgrundlagen

    Der Regierungsrat hat einen Schulversuch genehmigt, um die Beurteilung von Schülerleistungen im Zusammenhang mit der Einführung des Lehrplans Volksschule Thurgau zu erproben. Der Schulversuch dauert ab dem Schuljahr 2017/2018 drei Semester.

  • 16. Februar 2017Departement

    Kanton will sein kulturelles Erbe besser schützen


    Der Regierungsrat hat das Konzept für die Sicherstellung des Kulturgüterschutzes im Thurgau zur Kenntnis genommen und die im Bericht genannten Massnahmen zur Umsetzung freigegeben.

  • 09. Februar 2017Departement

    Projektwettbewerb für zwei neue Sporthallen in Frauenfeld

    Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat beschlossen, für den Neubau zweier Sporthallen am Bildungszentrum für Technik in Frauenfeld (BZT) einen anonymen Projektwettbewerb im offenen Verfahren auszuschreiben. Der Wettbewerb wird Anfang März ausgeschrieben, im November folgt die Jurierung.

  • 20. Januar 2017Departement

    Anpassung des Reglements für den Passerellenkurs

    Gemäss Beschluss des Bundesrates können neu auch Inhaberinnen und Inhaber einer Fachmaturität nach einer Ergänzungsprüfung, der sogenannten Passerellenprüfung, an einer universitären Hochschule studieren. Diese Möglichkeit bestand bisher bereits für die Absolventinnen und Absolventen der Berufsmaturität.

  • 13. Januar 2017Departement

    Pädagogische Hochschule braucht mehr Raum

    Die Pädagogische Hochschule Thurgau in Kreuzlingen bietet mittlerweile fünf Studiengänge an. Die Zahl der Studentinnen und Studenten ist stark angestiegen. Deshalb besteht dringender Bedarf nach mehr Raum. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau legt dem Grossen Rat nun eine Botschaft mit einem Objektkredit von 26,88 Millionen Franken für einen Erweiterungsbau vor. Stimmt der Grosse Rat der Vorlage bis Juni 2017 zu, werden die Thurgauer Stimmberechtigten voraussichtlich am 26. November 2017 über den Kredit entscheiden.

  • 22. Dezember 2016Departement

    Thurgau übernimmt Vorsitz der IBK-Kommission Bildung, Wissenschaft und Forschung

    Die Leitung der Kommission Bildung, Wissenschaft und Forschung der Internationalen Bodensee Konferenz geht an Urs Schwager, AMH, über. Schwager will als Präsident unter anderem die Internationale Bodenseehochschule weiter voranbringen.

  • 19. Dezember 2016Departement

    Änderung des Zeugnisreglements

    Das Beurteilungsreglement legt die Rahmenbeding-ungen der schulischen Beurteilung für die Volksschule fest. Die Änderungen betreffen sprachliche Anpassun-gen an die Terminologie des neuen Lehrplans und Bemerkungen zu den Jokertagen und standartisierten Tests. Das neue Regelement tritt auf 1. August 2017 in Kraft.

  • 19. Dezember 2016Departement

    Regierungsrat erlässt den Lehrplan Volksschule Thurgau

    ... und die entsprechenden Stundentafeln.Der Regierungsrat hat den neuen Lehrplan Volksschule Thurgau sowie die Stundentafeln der Primarschule, der Sekundarschule und der Sonderklasse erlassen. Der neue Lehrplan und die Stundentafeln treten per 1. August 2017 in Kraft.

  • 12. Dezember 2016Departement

    KOMET – Die Gewinnerprojekte stehen fest!

    Die Gewinnerprojekte vom KOMET – Wettbewerb für Kulturvermittlungsangebote stehen fest: Sechs innovative Vorhaben an der Schnittstelle von Kultur und Schule wurden von einer Jury ausgewählt und erhalten für die Umsetzung an Thurgauer Schulen Fördergelder aus dem Lotteriefonds.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10