• auen_frauenfeld.jpg
  • bbz_weinfelden.jpg
  • kanti_romanshorn3.jpg
  • kirchstrasse_amriswil.jpg
  • primar_guettingen.jpg
  • primar_oberaach.jpg
  • primar_pfyn.jpg
  • primar_salenstein.jpg
  • primar_seegarten_arbon.jpg
  • primar_sitterdorf.jpg
  • primar_wigoltingen.jpg
  • remisberg_kreuzlingen.jpg
  • tbs_weinfelden.jpg
  • 16. Oktober 2017Departement

    Statistisches Jahrbuch zum Thurgau 2017

    Die Ausgabe 2017 des statistischen Jahrbuchs «Kanton Thurgau im Fokus» ist soeben erschienen.

  • 11. Oktober 2017Departement

    Anstellungsbedingungen von Lehrpersonen werden angepasst

    Die beiden Rechtsstellungsverordnungen der Lehrpersonen an den Volksschulen und der Lehrpersonen an den Berufs- und Mittelschulen werden angepasst. Der Regierungsrat hat die entsprechenden Verordnungsänderungen genehmigt. Insbesondere geht es bei beiden Stufen um die Neuregelung der Altersentlastung und bei den Berufsfach- und Mittelschulen zudem um die Mindestanforderungen an die schulische Lehrtätigkeit und die Anstellung von Hauptlehrpersonen und Lehrbeauftragten.

  • 22. September 2017Departement

    Neuausrichtung der Beteiligung des Kantons an Schulfinanzen

    Die ursprünglich prognostizierte Lastenverteilung zwischen dem Kanton und den beitragsleistenden Schulgemeinden hat sich seit der Totalrevision des Beitragsgesetzes im Jahr 2011 aufgrund der Steuerkraft- und Schülerzahlentwicklung signifikant verändert. Mit einer Teilrevision sollen die Eckwerte des Beitragsgesetzes den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Der Regierungsrat schickt den dazu ausgearbeiteten Gesetzes- und Verordnungsentwurf in eine externe Vernehmlassung.

  • 14. September 2017Departement

    Regierungsrat passt die Stipendienverordnung an

    Der Regierungsrat hat die Änderung der Stipendienverordnung genehmigt. Die Anpassungen waren nötig, weil die Handelsmittelschule eingestellt und ein Teil
    der Integrationskurse teilweise kantonal geregelt werden.

  • 04. September 2017Departement

    Beharrlichkeit zahlt sich aus

    Rund 140 Fachpersonen haben sich in Weinfelden getroffen, um an einem Netzwerktreffen über Migration und Bildung zu diskutieren. Sie erhielten durch zwei Forschungsprojekte, die sich speziell mit Migrantenfamilien sowie der Berufswahl von Jugendlichen aus bildungsfernen Familien beschäftigt haben, neue Inputs für die tägliche Arbeit.

  • 01. September 2017Departement

    Koordinierte Weiterentwicklung der Mittelschulen

    Der Regierungsrat unterbreitet dem Grossen Rat die «Strategie Mittelschulen». Mit diesem Bericht wurde der Rahmen für die Entwicklung der Thurgauer Mittelschulen überprüft und neu abgesteckt. Eine Leitidee, sieben strategische Ziele und die entsprechenden operativen Ziele und Massnahmen sorgen für eine einheitliche strategische Ausrichtung.

  • 24. August 2017Departement

    Baden-Württemberg und Thurgau pflegen Wissenschaftsbeziehungen

    Die baden-württembergische Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer, hat letzten Freitag auf Einladung von Regierungsrätin Monika Knill den Kanton Thurgau besucht. Sie informierte sich vor allem über die Kooperation zwischen der Universität Konstanz und dem Kanton Thurgau.

  • 24. August 2017Departement

    Kristina Potocnik und Beatrice Gregus vom Regierungsrat als neue Mitglieder der Berufsbildungskommission gewählt

    Kristina Potocnik aus Amriswil und Beatrice Gregus aus Berlingen werden durch Wahl des Regierungsrates neue Mitglieder der Berufsbildungskommission des Kantons Thurgau.
    Kristina Potocnik, Sekundarlehrerin in Amriswil und Vorstandsmitglied der Thurgauer Sekundarschullehrkräfte, tritt per 21. September 2017 die Nachfolge von Anna
    Barozzino aus Amriswil an, die ihren Rücktritt eingereicht hat. Beatrice Gregus, Rektorin des Bildungszentrums für Gesundheit und Soziales in Weinfelden, wird per 1. September
    2017 Nachfolgerin von Esther Ott aus Weinfelden, deren Sitz seit Juli 2015 vakant war.

  • 13. Juli 2017Departement

    Netzwerk «Buch und Literatur fördern»

    Aufgrund aktueller Diskussionen zur Buch- bzw. Literaturförderung in der Schweiz und der Bedeutung des Buch- und Literaturwesens in der Ostschweiz plant die Kulturbeauftragten-Konferenz der Ostschweizer Kantone und des Fürstentums Liechtenstein (KBK Ost) ein vierjähriges Pilot-Förderprogramm für die Literatur und das Buch, ergänzend zu den bestehenden Förderinstrumenten in den einzelnen Kantonen. Ziel ist es, das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Akteurinnen und Akteuren im Buchwesen und der Literaturlandschaft in der Ostschweiz und dem Fürstentum Liechtenstein zu stärken.

  • 12. Juli 2017Departement

    Das ThurGIS setzt auf Mundart und Schriftsprache

    Als in Landkarten für Siedlungsnamen basierend auf einer neuen Publikation teilweise die Mundart-Bezeichnungen eingetragen wurden, hat das zu einigen Diskussionen geführt. Mittlerweile sind die Landkarten wieder angepasst worden. Im ThurGIS jedoch werden die Mundart-Namen weiterhin geführt.

  • 07. Juli 2017Departement

    98 Prozent der Schulaustretenden mit Anschlusslösung

    Die Situation auf dem Thurgauer Lehrstellenmarkt ist nach wie vor stabil. 98 Prozent derjenigen, welche aus der Schule austreten, haben eine Anschlusslösung gefunden.

  • 07. Juli 2017Departement

    Thurgauer Kulturpreis 2017 für Olli Hauenstein

    Der diesjährige Thurgauer Kulturpreis wird dem Clown, Schauspieler und Regisseur Olli Hauenstein aus Sommeri verliehen. Mit dem Preis, der mit 20 000 Franken dotiert ist, würdigt der Regierungsrat das vielfältige Schaffen des Preisträgers.

  • 06. Juli 2017Departement

    Rechtsdienst im DEK unter neuer Leitung

    Der Zürcher Rechtsanwalt Philipp Kübler wird neuer Leiter des Rechtsdienstes im Departement für Erziehung und Kultur (DEK). Per 1. August 2017 tritt er die Nachfolge von Titus Gunzenreiner an, der als Richter in die Verwaltungsrekurskommission des Kantons St. Gallen gewählt worden ist.

  • 06. Juli 2017Departement

    Publikationsreihe «Der Thurgau im späten Mittelalter»

    Für die Finanzierung von «Der Thurgau im späten Mittelalter» hat der Regierungsrat einen Zusatzkredit von 30 000 Franken aus dem Lotteriefonds genehmigt. Damit kann die Publikationsreihe zum Jubiläum «600 Jahre Konstanzer Konzil» mit einem Doppelband abgeschlossen werden.

  • 06. Juli 2017Departement

    Photovoltaik-Anlag im Bildungszentrum für Bau und Mode in Kreuzlingen und an der Kantonsschule Romanshorn

    Der Regierungsrat hat die Lieferungs- und Montagearbeiten für die Photovoltaik-Anlage beim Bildungszentrum für Bau und Mode in Kreuzlingen und für die Photovoltaik-Anlage an der Kantonsschule Romanshorn vergeben. Beauftragt wurde die Firma A. Kuster AG aus Bürglen. Die Offertsumme beläuft sich auf 120 300 Franken. Ausserdem hat der Regierungsrat die Lieferung und Montage der Photovoltaikanlage für die Generalstaatsanwaltschaft und das Verwaltungsgebäude an die Firma SC Haller AG, Frauenfeld, vergeben. Hierbei beläuft sich die Offertsumme auf 152 700 Franken.

  • 30. Juni 2017Departement

    Martin Leemann wird neuer Chef des Sportamts

    Der neue Chef des Sportamts des Kantons Thurgau heisst Martin Leemann. Der ausgebildete Sekundarlehrer und Schulleiter, der zuletzt im Amt für Volksschule als Fachexperte Schulevaluation gearbeitet hat, tritt am 1. März 2018 die Nachfolge von Peter Bär an.

  • 08. Juni 2017Departement

    Bildung einer Volksschulgemeinde im Raum Sulgen

    Die Primarschulgemeinden Götighofen, Schönenberg-Kradolf und Sulgen sowie die Sekundarschulgemeinde Befang Sulgen werden auf den 1. Januar 2018 zu einer Volksschulgemeinde zusammengeschlossen. Das hat der Regierungsrat des Kantons Thurgau entschieden.

  • 07. Juni 2017Departement

    Thurgau in Zahlen 2017

    Schülerzahlen steigen | Ärztedichte | Staatshaushalt | Bevölkerungswachstum | Industire, Bau und Landwirtschaft | Hotelübernachtungen | Wohnungsmieten | ÖV | Kennzahlen Thurgauer Ortschaften | Download hier!

  • 01. Juni 2017Departement

    Für eine Stärkung der höheren Berufsbildung

    Absolventinnen und Absolventen von vorbereitenden Kursen auf eidg.Berufsprüfungen und eidg.höhere Fachprüfungen sollen stärker finanziell unterstützt werden. Das ist das Ziel einer Revision der Berufsbildungsverordnung, die der Bund vorschlägt. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau ist im Grundsatz mit der geplanten Neuerung einverstanden.

  • 24. Mai 2017Departement

    «Seien Sie mutig und leidenschaftlich!»

    Im Rahmen eines feierlichen Anlasses hat am Dienstag, 23. Mai 2017, in Kreuzlingen die Übergabe von Förderbeiträgen an sechs Thurgauer Künstlerinnen und Künstler stattgefunden. In ihrer Ansprache ging Regierungspräsidentin Monika Knill auf die Bedeutung von Kunst und Kultur als Standortvorteil ein und rief zu mehr Mut und Leidenschaft auf.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10