• header_februar_1.jpg
  • header_februar_10.jpg
  • header_februar_2.jpg
  • header_februar_3.jpg
  • header_februar_4.jpg
  • header_februar_5.jpg
  • header_februar_6_hell.jpg
  • header_februar_7.jpg
  • header_februar_8.jpg
  • header_februar_9.jpg
  • 14. Februar 2018Nachhaltige Entwicklung

    Naturlive: Erlebnis- und Kursproramm 2018/19

    Es ist so weit, das neue Kurs- und Erlebnisprogramm ist online. Wunderschöne Naturgärten und Wildhecken anstatt fein gestutzte Rasen oder monotone Thujahecken. Mit dem Thema «Blühende Gärten» legen wir in diesem Jahr den Schwerpunkt auf die kleinen und grossen Paradiese auf den Balkonen und Gärten in unserem Siedlungsraum. Mit unserem Programm erfahren Interessierte mehr über giftfreies Gärtnern, die Prinzipien der Permakultur oder die Selbstversorgung im eigenen Garten.

  • 13. Februar 2018Nachhaltige Entwicklung

    Schöne Berge - Eine Ansichtssache

    Ausstellung bis Januar 2019 im Alpines Museum Schweiz Bern. Dossier für Ihren Besuch mit einer Schulklasse.

  • 12. Februar 2018Nachhaltige Entwicklung

    éducation21: Handreichung zur BNE

    Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein zentrales Anliegen, das im Lehrplan 21 verbindlich verankert ist. éducation21 hat eine Handreichung herausgegeben, welche die Umsetzung dieses anspruchsvollen Bildungsanliegens im Unterricht gemäss Lehrplan 21 erleichtert.

  • 12. Februar 2018Nachhaltige Entwicklung

    Jahresprogramm 2018 im Naturzentrum Thurauen bei Flaach

    Das Naturzentrum Thurauen ist das Tor zum grössten Auenschutzgebiet des Schweizer Mittellandes.

  • 05. Februar 2018Nachhaltige Entwicklung

    Kinder- und Jugendumweltpreis – «Der Grüne Zweig»

    Der Grüne Zweig ist eine Auszeichnung für Umweltprojekte von Kindern und Jugendlichen in der Ostschweiz. Zu gewinnen sind insgesamt 7'000 CHF Preisgeld. Bis Ende Mai 2018 können Projekte eingereicht werden.

  • 08. Januar 2018Nachhaltige Entwicklung

    WWF: Tiere im Winter - Winterspeck und Pelzmantel

    Warum nicht einmal hautnah erleben, wie es den Waldtieren im Winter ergeht? Mit Hilfe von Spielen versetzen sich Klassen in Igel, Eichhörnchen und Co. hinein. Ob Schnee liegt oder nicht: Eine Spurensuche im Wald bringt immer viele Entdeckungen und liefert Hinweise auf seine Bewohner. Und ist es gar zu kalt, hilft in der Pause ein wärmendes Feuer mit Punsch. Klassen, die an einem WWF-Lauf teilnehmen, erhalten den Ausflug kostenlos.

  • 08. Januar 2018Nachhaltige Entwicklung

    TG: Verstärkter Schutz der Mehlschwalben

    Seit Januar 2017 sind die Mehlschwalben und ihre Nester im Kanton Thurgau ganzjährig geschützt. Im ersten Jahr zeigte sich, dass vor allem bei Sanierungen und Renovationen Fragen auftauchen.

  • 05. Januar 2018Nachhaltige Entwicklung

    Das Hermelin ist Tier des Jahres 2018

    Das Hermelin (Mustela erminea) gehört zu den kleinsten Beutegreifern der Schweiz. Der flinke Mäusefänger wird aber schnell selber zum Gejagten, wenn die nötigen Verstecke in der offenen Landschaft fehlen. Mit der Wahl der Marderart zum Tier des Jahres 2018 wirbt Pro Natura für eine vielfältige Kulturlandschaft, die weniger aufgeräumt und dadurch reich an natürlichen Lebensräumen ist. Ast- und Steinhaufen, kleine Bäche oder Hecken sind unerlässlich für das Überleben zahlreicher einheimischer Tierarten – auch für das Hermelin.

  • 01. Januar 2018Nachhaltige Entwicklung

    Ausstellung zum clever Einkaufen

    Der Verein Energiefachleute Thurgau (EFT) und die Gemeinde Arbon weisen auf die Ausstellung «CLEVER – spielend intelligent einkaufen» der Stiftung Biovision hin. Mit dieser interaktiven Wanderausstellung wird das Ziel verfolgt, die Schweizer Bevölkerung für die Folgen des täglichen Konsums zu sensibilisieren und dabei praktische Tipps für einen nachhaltigeren Umgang mit Konsumgütern mitzugeben. Sie wird vom 9. April bis am 24. Mai 2018 in der Gemeinde Arbon stationiert sein.

  • 04. Dezember 2017Nachhaltige Entwicklung

    SRFmySChool: Frachtschiffe – Schmutziger Motor der Globalisierung

    Riesige Containerschiffe transportieren Kleidung, Schuhe und Elektrogeräte über die Weltmeere. Günstig für Hersteller und Käufer, schädlich für die Luftqualität und das Polareis.

  • 27. November 2017Nachhaltige Entwicklung

    Einfälle gegen herumliegende Abfälle

    Die «Littering-Toolbox» sammelt Beispiele von Massnahmen gegen Littering und macht diese für Städte, Gemeinden und Schulen frei zugänglich. Ab heute, 27. November 2017, ist die grundlegend überarbeitete «Littering-Toolbox» online unter www.littering-toolbox.ch verfügbar.

  • 16. Oktober 2017Nachhaltige Entwicklung

    Energyday17 in der Umwelt Arena

    Am Energyday vom 28. Oktober 2017 - dem Nationalen Stromspartag im Haushalt - bietet die Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach Gratis-Führungen und Gratis-Energie-Kurzberatungen sowie einen speziellen Energyday-Gewinnpfad an. Zum halben Eintrittspreis.

  • 12. Oktober 2017Nachhaltige Entwicklung

    3. Zyklus: Interaktives Luftlabor

    Das interaktive Lehrmittel für die Sekundarstufe I will Jugendlichen von der 7. bis zur 9.Klasse wichtige Zusammenhänge der Luftverschmutzung vermitteln und sie mit den naturwissenschaftlichen Hintergründen vertraut machen. Sie sollen lernen, was Luftqualität ausmacht und wie sich diese beeinflussen lässt.

  • 21. September 2017Nachhaltige Entwicklung

    Terre des Hommes: Sensibilisierung zu Kinderrechten

    Anlässlich des Internationalen Kinderrechtstages am 20.November 2017 bietet Terre des Hommes interessierten Lehrpersonen eine kostenlose und interaktive Lektion in ihrer Schulklasse an. Unsere Lektionen geben den Kindern und Jugendlichen einen Einblick, was Kinderrechte sind und wie sie sich dafür einsetzen können. Dieses Jahr behandeln wir unter anderem Kinderschutz und Frieden am Beispiel von Kolumbien.

  • 18. September 2017Nachhaltige Entwicklung

    Ökologisch einkaufen: Neuer Leitfaden für Schulen und Kitas

    Vom Kopierpapier über den Pausenapfel bis hin zur Beleuchtung im Schulzimmer – für den Schulalltag braucht es verschiedenste Produkte.
    Wie man beim Kauf dieser Produkte auch ökologische und soziale Aspekte berücksichtigt, zeigt ein neuer Leitfaden.

  • 31. August 2017Nachhaltige Entwicklung

    Broschüre «Im Bild»: Schülerinnen und Schüler tauchen in andere Lebenswelten ein

    Wie leben Menschen anderswo auf der Welt – und was hat das alles mit mir zu tun? Jugendliche sind neugierig und stellen Fragen. Das Unterrichtsheft «Im Bild» der Entwicklungsorganisation Helvetas zum Thema Handel bringt Schülerinnen und Schülern andere Lebenswelten näher. Mit Hilfe von Texten, Kurzfilmen, Recherche- und Gruppenaufträgen erweitern sie ihr Wissen und verknüpfen es mit Erfahrungen aus ihrem Alltag. Für Lehrpersonen bietet das Unterrichtsheft Monat für Monat (ab Januar 2018, jetzt schon erhältlich!) mit einem Kalenderbild Hintergrundinformationen und kopierbare Arbeitsblätter (geeignet ab 6./7. Klasse).

  • 24. August 2017Nachhaltige Entwicklung

    7. Festival «Filme für die Erde»

    Am Freitag, 22. September 2017 findet das 7. Filme für die Erde Festival in 20 Schweizer Städten gleichzeitig statt. Das Festival widmet sich einen Tag lang dem Thema Nachhaltigkeit und zeigt ausgewählte und hochkarätige Filme. Im Thurgau in Frauenfeld und Romanshorn!

  • 22. August 2017Nachhaltige Entwicklung

    Schulkinder verkaufen den Schoggitaler 2017

    Anfang September starten die Schülerinnen und Schüler in der ganzen Schweiz mit dem Verkauf des traditionsreichen Schoggitalers für den Natur- und Heimatschutz. Der beliebte Goldtaler von Pro Natura und dem Schweizer Heimatschutz kann ab Mitte September auch in Poststellen bezogen werden. Der Haupterlös des Schoggitalers 2017 wird für die Förderung der Bewegungsfreiheit von Hirsch, Luchs, Igel und Co. eingesetzt.

  • 17. August 2017Nachhaltige Entwicklung

    Der Bergwald als Schulzimmer

    Mit Klasse ins Bergwaldprojekt! Waldarbeit fördert bei den Jugendlichen das Verständnis für das sensible Ökosystem Bergwald. Körperliche Arbeit im Team ist eine wertvolle Erfahrung und fördert automatisch den Gruppenzusammenhalt. Das Angebot richtet sich an Oberstufenklassen, Gymnasien und Lehrlingsgruppen. Ausserhalb der forstlichen Arbeiten im Wald obliegt die Aufsicht der Lehrperson. Verpflegung, Unterkunft und Waldarbeit werden organisiert. Ein Teil der Kosten wird in Rechnung gestellt.

  • 14. August 2017Nachhaltige Entwicklung

    St. Galler Fachforum für Waldkinderpädagogik

    Samstag, 26. August 2017: Das Fachforum bietet eine Plattform für Begegnungen, für fachlichen und persönlichen Austausch. Es vermittelt kon-zeptionelles Wissen und Praxiserfahrungen über die kindliche Entwicklung und Potentialentfaltung in der Natur.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  14 »